Empfang zum 100jährigen Bestehen des RKZV F 21 Burgdorf

Der Rassekaninchenzuchtverein F 21 Burgdorf gab am Freitag, dem 16. August aus Anlass seines 100jährigen Bestehens einen offiziellen Empfang im
Vereinsheim Klein Schillerslage Nr. 7.
Der 1. Vorsitzende des Vereins, Henning Plaß, begrüßte die Gäste und gab einen kurzen Überblick über die Geschichte des F 21.
Glückwünsche der Stadt Burgdorf überbrachte die stellvertretende Bürgermeisterin Simone Heller, sowie der Ortsbürgermeister von Schillerslage, Manfred Dunker.
Vom Landesverband Hannoverscher Rassekaninchenzüchter gratulierte der 1. Vorsitzende Gerald Heidel, sowie Hans-Werner Rau als Vorsitzender des Kreisverbandes Hannover-Ost. Weiterhin waren Vertreter fast aller Vereine des Kreisverbandes Hannover-Ost, zu dem auch Gifhorn und Eicklingen gehören, der Einladung gefolgt.
Im weiteren Verlauf des Abends wurden noch sechs Mitglieder des Vereins vom 1. Vorsitzenden für langjährige Mitgliedschaft und teilweise auch langer ehrenamtlicher Tätigkeiten geehrt.
Die geehrten Mitglieder waren: Friedrich Unnasch, Klaus Volkmann, Herbert Volkening, Heinz Fender, Wolfgang Hohmann und Willy Knieriem.
Der gemütliche Teil der Veranstaltung dauerte bei bester Stimmung bis in den frühen Morgen.

                      

Simone Heller - Henning Plaß Gerald Heidel - Henning Plaß Henning Plaß - Hans-Werner Rau
         
Henning Plaß - Manfred Dunker
     
 Die Servicemannschaft des Vereins:
                                          
Das Empfangskomitee

Alois Bernert
Edith Wodniok
Traute Wehrs
Dieter Hohmann
Die Oberkellner

Alois Bernert
Norbert Gebel
Franz Wodniok
Die Thekenmannschaft

Marian Nagel
Norbert Gebel


Vereinsfeier zum 100jährigen Bestehen des F 21

Am Samstag, dem 17. August fand noch eine vereinsinterne Jubiläumsfeier mit allen Mitgliedern und Angehörigen statt. Die Mitglieder der Handarbeits- und Kreativgruppe feierten auch mit. Im Garten des Vereinsheims wurden Kaffee und selbstgebackener Kuchen aufgetischt und am Abend gab es Spanferkel satt.


Kuchen Büfett